Main Page

Ein dezent rötlich gefärbter Faden

Aldrik Tordalson ist ein mysteriöser, alter Zwerg. Wie Toraz richtig bemerkte, scheint der Ioun-Priester noch einige Geheimnisse zu haben; fest steht, dass er der Mittelpunkt dieser Ereignisse sein dürfte.
Gerade hat Toraz entdeckt, dass der immer noch bewusstlose Aldrik anscheinend in die Fänge eines Ordens namens „Orden von Blut und Asche“ geraten sein muss. Diverse Foltermale weisen darauf hin. Zu diesem Orden ist noch nicht viel bekannt, außer, dass auch Anathros, der Tiefling-Magier, der einst ein Attentat auf Khorash verübte, irgendwie mit diesem Orden in Verbindung steht – denn ein neuer Weggefährte konnte ihn und einige Anhänger des Ordens bei Verhandlungen mit Dunkelzwergen beobachten.
Tatsächlich passt dies zu Anathros bisherigen Verhaltensweisen: Er hat Duncan ganz zu Beginn seines Abenteuers seinen alten Schmiedehammer entwendet, den dieser als Überbleibsel seines verschollenen Zwergenkönigreichs mit sich trägt. Außerdem hat er Aldrik entführt, der, wie Toraz wusste, immer einen eben solchen Hammer mit sich zu tragen pflegte. Aldrik jedoch schien dies schon vorher zu wissen, denn er hat seinen Hammer – über Umwege – in die Hände der Spieler gelangen lassen.

Der Orden von Blut und Asche ist eine Organsiation von dunklen Kultisten, die Revan, den Feldherren der einst im Krieg das Anthurische Reich zu Fall brachte, wieder zu erwecken. König Nathan besiegte ihn damals zwar in der Schlacht, jedoch ließ er auch selbst sein Leben. Man vermutet, dass der Arkane Riss, das merkwürdige Phänomen, dass die Gegend zu einem Dschungel der Gefahren verwildern ließ, ebenfalls in just diesem Moment entstanden ist.
Erstaunlicherweise ist nur noch wenig über den Krieg bekannt, obwohl er doch „erst“ etwa einhundert Jahre her ist.

Daraus ergeben sich sicherlich einige Fragen:
- Warum will der Orden die Schmiedehämmer zerstören? Wie viele – außer den beiden bekannten – gibt es wohl noch?
- Was hat Anathros mit dem Orden zu tun? Trug er nicht das Zeichen der Anthurischen Armee? Dennoch war er bei den Verhandlungen von den Kultisten umgeben …
- Gibt es Erzählungen, die die Ereignisse der letzten Schlacht des Krieges wiedergeben? Warum sind der siegreiche Nathan und sein Königreich ebenfalls gefallen? Was hat das mit dem Arkanen Riss zu tun, dessen Entstehung in einem Atemzug mit der Schlacht genannt wird?
- Welche Rolle mag der neue Begleiter der Truppe, ein namenloser Revenant, wohl spielen. Er erzählte von einer weiblichen Stimme, die ihn zurück ins Leben gerufen und ihm den Auftrag gegeben hat, den Hammer zu finden und Anathros zu töten.

Die Gruppe hat einige Hinweise und Anhaltspunkte:
- Anathros wurde laut Aussagen einiger Zeugen tatsächlich unter den Soldaten der Armee in Osgard gesehen und hat mit ihnen gefeiert. Er ist gerade höchstens drei Monate lang Mitglied dieser Armee.
- Die Notiz, die die Spieler bei den Gnollen fanden, die auf dem Weg nach Osgard in der Nacht die Schatulle mit dem Hammer stehlen sollten, war auf Papier geschrieben – dies lässt darauf schließen, dass eine wohlhabende Person diese Notiz verfasst haben muss.

Main Page

Kingdom in Shadows Nibnob